Sprache
Gegend
Call us on +43 316 231505
Client-Login

Veolia

England
Broschüre herunterladen
Anfragen
50 t/h Straßenkehricht-Recyclinganlage zur Rückgewinnung von 85 % des Materials und zur Unterstützung der Restaurierung von Deponien.

Tonnage

50tph

Material

Recycling von Straßenkehricht

Ausgabe

1 Sand | 2 Aggregate

End Use
Straßenfüllung
Rohrbettung
Landschaftsbau
Bauprodukte

ANFORDERUNG

Veolia Environmental Services (VES) hat eine neue Anlage für das Recycling von jährlich 50.000 Tonnen Straßenkehricht in ihrem Recyclingbetrieb Ling Hall in Warwickshire installiert. Das System ist die erste CDE Anlage bei Veolia. Es wird Straßenkehricht und Sinkkastengut recyceln, die Deponiesanierung unterstützen und Wasser für die Verwendung im Prozess aufbereiten.

VES ist das führende Recycling- und Abfallentsorgungsunternehmen in Großbritannien und bietet gewerblichen, industriellen und kommunalen Kunden nachhaltige Recycling- und Abfalldienstleistungen, bei denen Abfälle in Ressourcen umgewandelt werden. CDE bietet kundenspezifische Lösungen für das Recyceln von Sinkkastengut und Straßenkehricht je nach Projektanforderungen, Materialart und Volumen. CDE hat sein Fachwissen und seine Fähigkeiten im Recycling von Straßenkehricht mit Installationen in ganz Großbritannien und jetzt auch in anderen europäischen Ländern unter Beweis gestellt.

Das Projekt

VES hat eine Reihe von Verträgen mit Stadtverwaltungen und Entsorgungsträgern (Birmingham City Council, Shropshire Council, Nottinghamshire County Council), die jedes Jahr ein erhebliches Volumen an Straßenkehricht generieren. Beim bisher verwendeten Verfahren von VES wurde dieses Material zu 100 % auf Deponien geleitet, was umwelttechnisch und wirtschaftlich erhebliche Kosten verursachte.

Ken Yarrow, der Betriebsleiter von Veolia für den Ling Hall Recyclingbetrieb erklärte: „Um unsere Kunden effizient bedienen zu können, war eine fortschrittliche Aufbereitungslösung nötig, bei der vor allem dieser Abfallstrom von den Deponien ferngehalten werden kann. Die Straßenkehrichtanlage in Ling Hall in Warwickshire verwendet einen Prozess, der nassen und trockenen Trennung, um dies zu erreichen. Es werden einerseits individuelle Recyclatströme und Deponiesanierungsmaterialien erzeugt. Andererseits bleibt bei der Trennung in der Endphase ein Staub zurück, aus dem Edelmetalle zurückgewonnen werden können.“

Bei umfangreichen Untersuchungen der verfügbaren Techniken für das Recycling von Straßenkehricht und Sinkkastengut erkannte VES, dass CDE ein Spezialist auf diesem Gebiet ist. Die Projektvorgabe für CDE war daher die Entwicklung eines Nassaufbereitungsprozesses für Straßenkehricht und Sinkkastengut, mit dem Deponiesanierungsmaterialien und recyclingfähige Zuschlagstoffe für den Verkauf vor Ort produziert werden sollen.

LÖSUNG

Das System sollte 85 % des Straßenkehrguts und des Sinkkastenguts von Deponien wegleiten und weniger als 15 % Reststoffe auf Deponien leiten. Es wurden umfangreiche Eignungsprüfungen von VES durchgeführt, um die Tauglichkeit der CDE Anwendung zu bestätigen und die Qualität und Zuverlässigkeit der Produkte sicherzustellen.

VES Ling Hall befindet sich auf einer aktiven Deponie und benötigt deshalb ständig Sanierungsmaterial. Dieser Standort hat spezifische Sanierungskriterien, die das aufbereitete Material erfüllen muss, um für die Deponiesanierung genutzt werden zu können.

Das CDE System ist eine halbautomatische Anlage, die 50 t/h an Straßenkehricht verarbeitet. Das System nimmt Straßenkehricht und Sinkkastengut auf, wovon das Meiste extern entwässert wird, um einen Schüttguttransport per Lkw zum Recyclingbetrieb Ling Hall zu ermöglichen. Nassabfälle können auch angenommen und verarbeitet werden, und das Wasser wird zur Aufbereitung in die Anlage gepumpt.

ERGEBNIS

Zu den aufbereiteten Produkten zählen Zuschlagstoffe mit Körnung +20 mm sowie 20-5 mm und Sand mit Körnung -5 mm. Übergroßes Material, wie Lumpen, Zweige und großes Gestein, wird über eine Siebtrommel verarbeitet, wodurch Eisenmetalle, organisches Material und Kunststoffe für das Recycling zurückbleiben. Der Filterkuchen der Zentrifuge wird dann für die Deponiesanierung verwendet, und die Zuschlagstoffe und der Sand werden für Bauarbeiten vor Ort verwendet. 

Dadurch müssen auch weniger frische Zuschlagstoffe gekauft werden. Dies ist der erste Vertrag zwischen VES und CDEnviro und die erste Recyclinganlage für Straßenkehricht für VES in Großbritannien. Die Erfolge der Anlage bei der Umleitung großer Materialvolumen weg von Deponien hat VES dazu veranlasst, zwei weitere ähnliche Anlagen für Großbritannien ins Auge zu fassen.

„Wir waren höchst erfreut, von Veolia als Partner für deren erste Aufbereitungsanlage für Straßenkehricht und Sinkkastengut in Großbritannien gewählt zu werden, weil wir dadurch die Qualität und Zuverlässigkeit der Produkte unserer CDEnviro Technik unter Beweis stellen konnten.”
Matt Bunting, Business Development Director, CDE
Projektgeschichten