Sprache
Gegend
Call us on +43 316 231505
Client-Login

Essex & Suffolk Water

England
Broschüre herunterladen
Anfragen
Zwei Filtersand-Waschsysteme von CDE steigern die Betriebseffizienz in den Wasseraufbereitungsanlagen Langham und Ormesby von Essex & Suffolk Water.

Tonnage

10tph

Material

Langsamsandfiltration

Ausgabe

Hochwertige Filtersande

End Use
Sandfiltration

ANFORDERUNG

Essex & Suffolk Water hat zwei Sandfilter-Reinigungssysteme für ihre Wasseraufbereitungsanlagen Langham und Ormesby gekauft. 

Essex & Suffolk Water versorgt 1,8 Millionen Menschen in Essex, Suffolk und Teilen von East London mit Wasser und ist Teil der Northumbrian Water Limited (NWL).

An den Wasseraufbereitungsanlagen in Langham und Ormesby wird Brauchwasser mit Langsamsandfiltration zur Erzeugung von Trinkwasser aufbereitet.

Dieses wird dann durch ein Netzwerk von Rohren an Häuser und Geschäfte in Essex und Suffolk geliefert.

Die Region Essex, in der 1,5 Millionen Menschen leben, ist teils ländlich und teils urban mit den am meisten bevölkerten Gebieten in Chelmsford, Southend und den London Boroughs Barking und Dagenham, Havering und Redbridge.

Unter den größten Städten in der Region Suffolk sind Great Yarmouth und Lowestoft.

Die Langsamsandfiltration ist seit ca. 150 Jahren ein zuverlässiges Verfahren zur Wasserreinigung im Großbritannien, das keine Chemikalien und keinen Strom erfordert.

Der Prozess wird über einen großen Oberflächenbereich ausgeführt. Beide Wasseraufbereitungsanlagen verwenden dazu bis zu zwölf große Betten, in denen sich ein Biofilm mit lebenden Organismen auf einem feinen Sandbett bildet.

LÖSUNG

Der Sand und der Biofilm sind in Wasser getaucht, sodass die Organismen potenziell schädliche Krankheitserreger vertilgen, während das reine, trinkbare Wasser durch den Sand gefiltert wird.

Ein wichtiger Teil des Reinigungsverfahrens mit Langsamsandfiltration besteht darin, den Sand rein zu halten, damit das Wasser sauber und eine optimale Durchflussgeschwindigkeit durch den Filter aufrechterhalten wird.

In der Anlage Langham wird der Filter entleert und der Sand abgeschöpft und abgewaschen bevor er wieder zurückgelegt wird und sich ein neuer Biofilm aufbauen kann.

Ausrüstung von CDE wurde ausgewählt, um das aktuelle Sandaufbereitungssystem zu ersetzen, das 1998 installiert wurde.

ERGEBNIS

Fred Aujoux, Asset Delivery Programme Manager bei Essex & Suffolk Water, hat gesagt:

„Unsere Investition in diese neue Technologie spiegelt unseren nachhaltigen Ansatz wieder und garantiert einen effizienteren Prozess und hilft uns dabei, die Wasserversorgung für unsere Kunden durch verbesserte und zuverlässige Geräte sicherzustellen.

Dieser neue Sandaufbereitungsprozess ermöglicht uns die Fortsetzung dieser herkömmlichen Methode der Wasserreinigung für viele weitere Jahre. Eine Methode, die wir als die nachhaltigste, energiesparendste Lösung zur Wasserreinigung betrachten, die zukünftige Generationen schützt.“

Die Sandaufbereitungssysteme von CDE werden 2017 in beiden Wasseraufbereitunsanlagen installiert.

Sie sorgen für eine beständige Versorgung mit sauberem, trockenem Filtersand, der eine gleich bleibende Körnung hat und alle Anforderungen für ein Medium der Langsamsandfiltration erfüllt.

„Unsere Technologien ermöglicht Essex & Suffolk Water eine zuverlässige und ausreichende Versorgung von Wasser für ihre Kunden für viele weitere Jahre zu liefern“ bestätigt Adrian Convery, Business Development Manager, CDE.

Projektgeschichten